• Was ist Facility Management?

    Unter dem Begriff Facility Management (FM) versteht man nicht den von vielen geglaubten klassischen Beruf des Hausmeisters, sondern den ganzheitlichen „Lebenszyklus eines Gebäudes“ sowie die optimale Nutzung eines Grundstückes.

    Dabei ist das Facilitymanagement als Management von Sekundärprozessen zu verstehen. (Sekundärprozess = unterstützender Prozess ohne direkten Kundennutzen. FM sorgt dafür, dass eine Immobilie weiterhin genutzt werden kann und trägt damit zur indirekten Wertschöpfung bei.)

Worin liegt der Unterschied zu den Aufgaben einer Hausverwaltung?

Ein Hausverwalter kümmert sich meist nur um einen Teilbereich des Facility Managements: die kaufmännische, infrastrukturelle und technische Betreuung einer Immobilie. Im kaufmännischen Bereich ist insbesondere die Bewirtschaftung einer Immobilie gemeint. Der infrastrukturelle Bereich bezieht sich vor allem auf den Hausmeisterservice, verbunden mit der Reinigung und Pflege der Immobilie (oder Gebäudereinigung und -pflege). In den technischen Bereich fallen operative Maßnahmen bezogen auf die Instandhaltung ebenso wie z. B. die Überwachung von Objekten aus Sicherheitsgründen.

Unser Leistungsspektrum umfasst:

  • Nachhaltige Gebäudeunterhaltung (Facility Management)
  • Vorschlag von Energiesparmaßnahmen
  • optimale Eigentümerberatung oder Schadensermittlung
  • Organisation externer Dienstleister, z.B. für
    • Gebäudereinigung
    • Hausmeisterdienste/ Instandhaltung
    • Grünanlagenpflege
Wir helfen Leben retten!